PerspektiVan

Unser Van

oder: Unser mobiles Zuhause ist nun ein Mercedes Sprinter 312D

Nach langen Recherchen und Abwägen von unterschiedlichen Modellen fiel unsere Wahl auf einen Mercedes Sprinter 312D mit Cicada Spirit Ausbau. Dieser Wohnmobil-Ausbau wird auch Schwabenmobil genannt.

Es war Liebe auf den ersten Blick und wir haben das Wohnmobil nach einer Probefahrt und “Inspektion” (so gut wie wir das eben damals konnten) in einer Nacht und Nebelaktion vom Bodensee bis nach Köln gefahren.

Im Nachhinein können wir sagen, dass wir großes Glück hatten! Denn wir sind per Zufall auf ein richtig robustes “Liebhaber-Modell” gestoßen, welches alle unsere Anforderungen erfüllt!

Mit “Berta” ist unsere ► Panamericana Crew vollständig!


Mercedes Sprinter 312D, Cicada Spirit

Einmal Cicada, immer Cicada!
sagt der Konstrukteur des Innenausbaus, Eckhart Grasse.

Mercedes Sprinter 312D Cicada Spirit

Es wurden nur knapp über 100 Mercedes Sprinter in der Mitte der 90er Jahre zum Cicada Spirit Wohnmobil umgebaut. Das Inneneinrichtung ist sehr hochwertig aus Echtholz gestaltet und ist extrem ausgeklügelt!


Zum Beispiel gibt es eine ausfahrbare Wäscheleine in der Nasszelle. Ebenso gibt es eine Möglichkeit im hinteren Teil nasse Jacken zum Trocken aufzuhängen.

Wir sind absolut begeistert von der Ausstattung, von der Fahrweise, der Stehhöhe – es ist das absolut passende Wohnmobil für uns!

Die harten Fakten & die Ausstattung

Quartettkarte A1 “Cicada Spirit” (eigene Darstellung)

Warum wir uns für diesen Camper Van entschieden haben

Stehhöhe
Wenn es draußen stürmt oder regnet (und das vielleicht mal Tage lang), wollen wir nicht durch unser Wohnmobil kriechen.

Eingebautes “Badezimmer” mit Toilette
Wir wollen weder am hellichten Tag noch in der Nacht auf die WC-Suche gehen, wir hätten es lieber an Board.

Verlässliches Modell mit robusten Motor
Der ursprüngliche Plan war es die Panamericana zu fahren und dort wären wir evtl. auf Ersatzteile angewiesen gewesen. Ersatzteile von Mercedes sind zwar teilweise viel zu teuer, aber weltweit verfügbar. Außerdem ist der 5-Zylinder Motor sehr robust und mit 140.000KM fast noch ein Jungspund.

Ein festes Bett
Im VW-Bus muss man ständig die Rückbank umklappen und das Bett aufräumen, darauf hatten wir einfach keine Lust. im Hochdach können wir das Bett einfach hochklappen und somit ist “aufgeräumt”.


Mehr zum Cicada Spirit

Auf Youtube gibt es ein paar sehr hilfreiche Videos, welche uns sehr geholfen haben, den ausgeklügelten Ausbau besser zu verstehen!


Du fährst auch ein Cicada?

Wir freuen uns über den Austausch mit weiteren Cicada Besitzern!
Schreib uns einfach eine E-Mail an: kontakt@perspektivan.de

Consent Management mit Real Cookie Banner