Trockentrenntoilette im Wohnmobil
Campervan Renovierung

Trockentrenntoilette im Wohnmobil – Alle Vorteile

Am liebsten stehen wir mit unserem Camper mitten in der Natur. Es gibt so viele friedliche und wunderschöne Plätze und Länder zum Wildcampen, wie beispielsweise im beeindruckenden Griechenland. Mit unserer Standart Thetford Chemietoilette können wir allerdings immer nur sehr kurz autark in der Natur stehen. Denn nach spätestens 3 Tagen müssen wir eine Entsorgungsstation oder einen Campingplatz mit Entsorgungsmöglichkeit für unser Klo suchen. Ziemlich aufwendig und nervig! Außerdem ist das keine Lösung für Reisen um die Welt! In vielen Ländern sucht man nämlich vergeblich nach umweltgerechten Entsorgungsstationen für Chemietoiletten. Wir möchten autarker sein und uns eine mini Trockentrenntoilette im Wohnmobil selbst einbauen! Über den Umbau berichten wir in dem Beitrag Mini Trockentrenntoilette selber bauen.

In diesem Beitrag erfährst du, wie eine Trockentrenntoilette funktioniert, warum sie keinen Tropfen Wasser braucht und wie sie unser Wohnmobil noch viel autarker machen soll! Wir sind gespannt, ob eine Trockentrenntoilette im Wohnmobil auch für dich die beste Lösung ist?!


Was ist eine Trockentrenntoilette?

Das Prinzip der Trockentrenntoilette ist es, Feststoffe und Urin beim Klogang getrennt aufzufangen.

Dazu wird als Kloschüssel ein Trenneinsatz (auch Urinseparator genannt) verwendet. Dieser teilt die Kloschüssel in zwei Bereiche: Der vordere Teil ist eine Art Trichter für den Urin, der in einen Kanister mündet. Der hintere Teil ist für die Feststoffe und Klopapier, das in einem Eimer aufgefangen wird. Es ist also ein simples Bauprinzip!

Was sind die Vorteile einer Trockentrenntoilette im Wohnmobil?

Naturschutz – Schluss mit der Chemie!

Die üblichen Thetford Chemietoiletten, die in den meisten Wohnmobilen eingebaut sind, verdienen nicht unbedingt einen Umweltpreis. Wie der Name schon sagt, wird in diese Toiletten eine Menge Chemie genutzt.

Das soll u.a. Gerüche verhindern und das Klopapier auflösen. Das Zeug ist leider absolut umweltschädlich, denn in Kläranlagen kann diese Chemiepampe gar nicht vollständig geklärt werden!

Die Trockentrenntoilette kommt komplett ohne Chemie aus! Die Geruchsbildung wird nämlich durch die Trennung von Urin und Feststoffen verhindert. Eine Handvoll Holzspähne und eine kompostierbare Plastiktüte für den Feststoffbehälter und etwas Essigessenz für die Reinigung des Trenneinsatzes, fertig! Das funktioniert wunderbar und geht nicht auf Kosten unserer Umwelt.

Wasser sparen – Geruch vermeiden

Für dich und mich ist es Alltag, dass Toilettenspülungen literweise Wasser verbrauchen. Überdenkt man so alltägliche Mechanismen, dann ist es ziemlich absurd, Trinkwasser buchstäblich die Toilette herunterzuspülen.

Jeder Camper weiß, wie wertvoll die Ressource Wasser ist. Die Trockentrenntoilette kommt komplett ohne Wasser aus! Sie funktioniert sogar erst dadurch, dass kein Wasser verwendet wird. 

Denn Urin stinkt nicht nur bei Kontakt mit den Feststoffe, sondern auch in Verbindung mit Wasser. Eine Wasserspülung wäre also absolut kontraproduktiv und ist durch die Bauweise der Trockentrenntoilette gar nicht notwendig. Mit einer Trockentrenntoilette sparst du also deine wertvollen Wasservorräte und es entsteht kein Geruch, win-win!

Autark sein – frei stehen

Wir reisen nicht nur, sondern leben Vollzeit in unserem Wohnmobil. Da ist es einfach angenehm, nicht ständig wegen der Toilette nach Entsorgungsmöglichkeiten suchen zu müssen (wenn es überhaupt Entsorgungsmöglichkeiten in dem jeweiligen Land gibt – siehe unseren Bericht zum Wildcampen Griechenland).

Mit der Trockentrenntoilette haben wir viel mehr Spielraum: Zum einen müssen wir kein Wasser für die Toilettenspülung organisieren. Zum anderen dauert es länger, bis die Toilette bzw. der Urinkanister oder der Feststoffbehälter geleert werden muss.

Und letztlich ist die Entsorgung sehr unkompliziert, da die Feststofftüte in den Restmüll kann und der Urin ein umweltfreundlicher Pflanzendünger ist.

Diese Vorteile haben uns ziemlich überzeugt und wir werden den Einbau der Trockentrenntoilette im Wohnmobil wagen.


Wie viel wird der Einbau kosten? Und wie lange werden wir wohl dafür brauchen?

Natürlich haben wir uns im Vorfeld Gedanken gemacht, wie teuer und aufwendig der Einbau einer Trockentrenntoilette im Wohnmobil wohl wird.

Unser Badezimmer ist eine rundum Nasszelle, in die das Thetford Klo dicht eingebaut ist. Wir können in unserem Bad wie in einer Duschkabine duschen und nichts läuft ins Wohnmobil.

Wir müssen also die neue Trockentrenntoilette genau an der Stelle der alte Thetford und exakt mit der gleichen Breite bauen. Nur so wird das Duschbad weiterhin dicht bleiben. Auch in der Länge der Trockentrenntoilette sind wir eingeschränkt, da unser Bad super klein ist. Bei uns passt also nur eine mini Trockentrenntoilette.

Ein bisschen Recherche hat gezeigt, dass der größte Kostenpunkt wohl der Trenneinsatz* ist. Dazu kommt noch ein Kanister, ein Eimer und natürlich das restliche Baumaterial. Alles in allem rechnen wir mit ca. 200€.

Trockentrenntoilette im Wohnmobil

Die Vorteile überzeugen uns absolut und die Kosten für den Selbsteinbau sind überschaubar. Wir packen das Projekt mini Trockentrenntoilette im Wohnmobil an!

Willst du auch auf den ganzen Chemie-Mist verzichten und autarker sein? Dann ist eine Trockentrenntoilette im Wohnmobil sicher auch für dich eine super Lösung!

Lies in diesem Beitrag, ob unser DIY-Einbau der mini Trockentrenntoilette ins Wohnmobil klappt und wie auch du dir eine kleine Trockentrenntoilette selber bauen kannst.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, teile ihn oder unterstütze uns via PayPal – danke!

4 Comments

  • Die Tante

    Ich werde wahrscheinlich auch nie ein Wohnmobil besitzen und fahren, aber es ist schon interessant welche Alternativen es gibt.
    Freue mich schon auf den nächsten Bericht😊

    • Anne und Anna

      Ach, das freut uns ja, dass wir unser „Wissen“ ein bisschen weiter streuen können. Der nächste Bericht folgt zum Einbau folgt!

  • die Schwaegerin

    Auch wenn ich kein Wohnmobil habe, fahre oder aufrueste und nicht vorhabe, eins zu erwerben, fahren oder aufzuruesten, fand ich das interessant 🙂
    (und habe mich gefragt, ob das nicht vielleicht auch eine Loesung fuer andere derartige Einrichtungen, bei Festivals oder so, waere. Was da an Chemie-Pampen-Muell zusammenkommt …)
    Ziemlich cool!

    • Anne und Anna

      Vielleicht habt ihr ja irgendwann mal einen Schrebergarten und dafür sind Trockentrenntoiletten auch super geeignet! Wenn man bedenkt, wie einfach das System ist, dann ist es doch wirklich verwunderlich, dass eine solche Toilette noch nicht viel weiter verbreitet ist!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.