Finanzierung

Wie verdienen wir Geld für die Reise…

… und werden zu Ebay Kleinanzeigen Profis?!

Als wir den Entschluss gefasst haben auf Weltreise zu gehen, wurde uns relativ schnell bewusst, dass wir  a) Geld  brauchen und b) uns von unserem ganzen Krempel lösen müssen, den wir über Jahre fleißig angehamstert haben.

In diesem Artikel haben wir unsere Tipps zum erfolgreichen Verkaufen auf Ebay Kleinanzeigen zusammengefasst. So kann jeder zum Ebay Kleinanzeigen Champions werden!


Welche online Plattformen für den Verkauf gebrauchter Dinge gibt es?

Es gibt zig online Plattformen, um seinen Kram loszuwerden. Ganz vorne mit dabei ist auf jeden Fall ebay Kleinanzeigen, aber auch Kleiderkreisel für Klamotten und Schuhe. Auf shpock waren wir auch kurzzeitig angemeldet, die Seite war uns aber zu unübersichtlich.

In diesem Artikel ► „Wohin damit?“ haben wir noch weitere Möglichkeiten zusammengefasst, wie wir unsere Dinge losgeworden sind.

Letztendlich haben wir das meiste über ► ebay Kleinanzeigen verkauft. Das Problem: Dort gibt es zahlreiche weitere Verkäufer und Tausenden von Anzeigen, teilweise mit denselben Produkten. Wie kannst du also aus der Masse herausstechen? Damit deine Produkte in dem Getümmel auffallen, sind hier ein paar Tipps wie du auf dich aufmerksam machst und deine Artikel gut verkaufen wirst:

#1 Investiere Zeit in eine gute Artikelbeschreibung

Nimm dir  ein paar Minuten Zeit, um deinen geliebten Artikel zu beschreiben. Ansonsten musst ständig die gleichen Fragen beantworten! Was in deiner Beschreibung enthalten sein sollte:

  • Titel des Artikels (natürlich ohne Rechtschreibfehler!) ,
  • die Marke,
  • Wie alt ist der Artikel?
  • die Maße,
  • Versandmöglichkeiten oder wo kann der Artikel abgeholt werden?
  • Lebst du in einem tierfreien/Nichtraucherhaushalt

Auf jeden Fall sollte in deiner Beschreibung auch drin stehen: Das ist ein privater Verkauf, keine Rücknahme, keine Gewährleistung. Optional kannst du noch schreiben, dass du für verlorene Ware nicht aufkommst.

Auf Plattformen wie Kleiderkreisel bietet es sich an noch zusätzliche Hashtags in die Artikelbeschreibung aufzunehmen, damit du die Chance erhöhst, dass dein Artikel gefunden wirst. Du kannst also die Marke mit einem Hashtag versehen oder auch Dinge wie #sommerkleid #luftig etc.

#2 Preise deinen Artikel an

Hast du einen wirklich tollen Artikel, dann erzähle dem Interessenten auch davon! Welchen Nutzen und Mehrwert hat das Produkt? Welche Produkteigenschaften hat dein Artikel und was macht ihn besonders? Ist er z.B. aus Kunststoff (niemals Plastik sagen, das hört sich billig an) und ist somit robust/stabil/wetterfest?!

#3 Setze deinen Artikel in Szene oder zeige die Produktdetails

Wir hatten mal diese eine ältere weiße Couch und ich hatte echt Bauchschmerzen, dass wir dieses Sofa nicht loswerden und letztendlich verschenken müssen. Ich habe mir dann aber einen Samstag Abend Zeit genommen, den Bezug geschrubbt, ein paar Kissen darauf drapiert und schöne Bilder gemacht mit netten Details. Dieses „in Szene setzen“ hat geholfen: Am nächsten Tag wurde die Couch abgeholt!

Wenn ihr Bilder macht, dann immer mindestens ein Bild, auf dem der Artikel komplett zu sehen ist und eines oder zwei von den wichtigsten Details. Bei Klamotten habe ich prinzipiell 3-5 Bilder, damit der Käufer ein bisschen was sieht und sich einen guten Eindruck von dem Artikel machen kann.

#4 Überlege dir: Hat der Artikel gerade Saison?

Beispiel: Gartenstühle verkaufen sich natürlich besser im Frühling/Sommer, WM-Trikots verkaufen sich VOR der WM. Wenn du keinen Zeitdruck hast, warte – bis der richtigen Zeitpunkt kommt. Es lohnt sich, lieber noch 1-2 Monate verstreichen zu lassen und den Artikel zum richtigen Zeitpunkt online stellen.

Wir hatten 2 Bananenkisten voll Karnevalskostümen: Kurz vor Karneval haben wir es hochgeladen und alles verkauft. Sogar das Plastik Schwert hat noch jemand für 2 Euro abgeholt!

#5 Beantworte Anfragen schnell und freundlich

Sei ein Mensch, schreib „Hallo“ und „Grüße“ am Schluss – der Verkauf ist ja ein Gespräch und nicht nur ein Austausch von zusammenhangslosen Wörtern. Am anderen Ende sitzt auch ein Mensch und je netter du schreibst, desto schneller und vor allem angenehmer kommst du zum Kaufabschluss.

Außerdem schreiben wir nach dem Versand auch immer noch kurz, dass der Artikel nun in der Post ist, damit der Käufer Bescheid weiß, wann ungefähr das Päckchen eintrudelt. So steigt auch die Vorfreude!

#6 Emotionalisiere den Gegenstand (optional)

Beschreibe welche Dienste der Artikel dir geleistet hat. Hat die Jacke dich einmal im Urlaub warm gehalten oder auf den Weg zur Arbeit? Verkaufst du den Schrank, weil du umziehst und er nun zu klein ist oder hast du den Artikel einfach selten benutzt?

Dies ist ein absoluter optionaler Tipp. Wir haben damit einen Plastik Gartenstuhl von Opa aber sehr gut verkauft!

#7 Weniger ist mehr

Angefangen haben wir mit nur 4-6 Artikel gleichzeitig auf ebay Kleinanzeigen. Mehr Artikel finde ich zu stressig, weil ich dann vergesse, wer mir geschrieben hat und wann derjenige zur Abholung kommt.

Besonders gegen Ende der Wohnungsauflösungs-Odyssee waren es zwischenzeitlich aber auch deutlich deutlich mehr Anzeigen. Die Zeit hat einfach gedrängt – entspannt war es dann aber wirklich nicht mehr!

Hinweis: Ebay Kleinanzeigen schiebt euch ab 50 Anzeigen innerhalb von 30 Tagen einen Riegel vor bzw. möchte aber der 51. Anzeige ein wenig Geld von euch sehen!

#8 Kombiniere Artikel und stelle Sets zusammen

Wer von euch würde wegen einem einen einzelnen Kochlöffel oder Teller zu irgendeiner Adresse rennen? Wahrscheinlich niemand! Wir haben daher einfach mehrere Artikel kombiniert und zu Sets zusammengestellt. So wurden aus diesen einzelnen Tellern, Schüssel und Kochlöffeln ein „Küchen-Starter Set“. Oder aus dem schwarzen T-Shirt, Blumenhaarreif und dem Schal, wurde das „Last Minute Frida Kahlo Kostüm“. Das lief!

#9 Preisrecherche – wie viel kostet ein Vergleichsartikel

Jetzt haben wir die Artikel so toll beschrieben und in Szene gesetzt – aber was ist mit dem Preis? Erster Step: Was hat er ca. neu gekostet? Und wie ist der Zustand? Step zwei: Schau nach, für welchen Preis und in welchem Zustand andere diesen Artikel verkaufen? Step drei: Wie oft gibt es den Artikel in deiner Region? Oder überhaupt in Kleinanzeigen? Vielleicht bist du ja mit deinem Artikel auf eine tolle Nische gestoßen, in der dein Artikel kaum gebraucht verkauft wird oder in der Regel sofort Abnehmer findet.

Ganz wichtig: Fang nicht zu niedrig an, denn runtergehen kannst du immer. Außerdem möchten viele Menschen in ebay Kleinanzeigen handeln und sich über ein Schnäppchen freuen. Setz den Preis also etwas höher an, als deinen Wunschpreis. Dann kannst du entspannt handeln und der Kunde freut sich über den Rabatt. Wenn sich keiner meldet und der Artikel nur von ein paar Menschen auf dem Merkliste gesetzt wurde, ist das auch gut: Denn sobald du deinen Preis nach unten schraubst, bekommen auch die Interessenten eine Benachrichtigung über den gesunkenen Preis und werden nochmal an deinen online verfügbaren Artikel erinnert.

#10 Done ist better than perfecteinfach anfangen für die schnellen Verkäufe

Aktuell (Nov 2019) muss es bei uns nun einfach schnell gehen – deswegen ist unser Motto „done is better than perfect“. Lieber noch schnell einen Artikel online gestellt anstatt vor lauter Perfektionismus nichts online gestellt zu haben. Wir sind selbst oft erstaunt, wie viele Leute sich trotzdem den Artikel merken und die Beschreibung optimieren wir dann bei Bedarf oder in einer ruhigeren Minute nochmal.


Mit diesen ganzen Tipps sind wir ziemlich erfolgreich gewesen und konnten eine Menge Krempel verkaufen! Ob wir unsere Bude letztendlich leer bekommen haben, können wir in einem Update im Januar 2020 berichten. Stay tuned!

Aber ist es nicht auch irgendwie schwer, sich von so vielen persönlichen Sachen trennen zu müssen?
Wie es uns damit so ergeht, erfährst du jetzt schon in ► diesem Artikel.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.