Bücher über Reisen
Inspiration

Bücher über Reisen – Meine 8 Empfehlungen

Als wir noch in Köln lebten, führte mich jeder Stadtbummel in die große Buchhandlung am Neumarkt. Drei lange Rolltreppen führen in den obersten Stock. Dort gibt es ein kleines Café und Regale voller spannender Reiseliteratur. 

Mit Büchern in der einen Hand und einem Cappuccino in der anderen suchte ich mir eine ruhige Ecke im Café und schmökerte in den Reisegeschichten. Ich hätte stundenlang dort sitzen und lesen können.

Hier teile ich nun meine liebsten Bücher über Reisen. Sie inspirieren zum Aufbrechen und Entdecken. Die Autor:innen sind Weltenbummler und Abenteurer. Mutige Menschen, die Lust hatten, Neues zu entdecken.

Hinweis: Die Bücher „Ins Nirgendwo bitte“, „Away“ und „Land oder Leben“ durfte ich als Rezensionsexemplare des Conbook Verlags lesen. Übrigens ein ganz toller Verlag mit vielen inspirierenden Büchern über das Reisen!

Bücher über Reisen – Meine Auswahl:

1. „Das große Los“ von Meike Winnemuth
2. „Frühstück mit Elefanten“ von Gesa Neitzel
3. „Essen, Schlafen, Laufen“ von Christine Thürmer
4. „Der Salzpfad“ von Raynor Wynn
5. „Ausreisser“ von Michaela Schmidt
6. „Ins Nirgendwo bitte“ von Franziska Consolati
7. „Away“ von Nic Jordan
8. „Land oder Leben“ von Claudia Heuermann
Mein Begleiter auf Reisen: Der E-Book Reader
Tipp: Kindle Unlimited Abo gratis testen

E-Books aus Stadtbibliotheken

1. „Das große Los“ von Meike Winnemuth

Reiseziel: 12 Städte auf der ganzen Welt

Worum geht’s im Buch?

Meike Winnemuth sitzt Günther Jauch gegenüber. Sie hat soeben ihre Antwort auf die 500.000 Euro Frage abgegeben. Einen kurzen Moment später ist Meike Winnemuth um eine halbe Million Euro reicher.

Mit dem Gewinn erfüllt sie sich einen ganz besonderen Traum. Ein Jahr lang reist sie um die Welt und lebt jeden Monat in einer anderen Stadt.

In allen Städten mietet sie sich möblierte Apartments (per Zufall auch bei Carl Djarassi, dem Erfinder der Pille). Denn Meike Winnemuth geht es bei ihrer Reise nicht um das luxuriöse Leben in Hotels. Sie möchte in die Städte eintauchen und das Leben vor Ort kennenlernen. 

Jedes Kapitel widmet sie einer Stadt. Ihre Erlebnisse und Erfahrungen beschreibt sie in Form von Briefen an unterschiedliche Person (auch an den Publikumsjoker, der ihr half, die letzte Frage zu lösen).

Am Ende jedes Kapitels resümiert sie in 10 Punkten, was sie in den Städten gelernt hat. Eine sehr schöne Art und Weise, wie ich finde, um einen Reiseabschnitt abzuschließen.

Und hier ein Spoiler: Meike Winnemuth hätte die halbe Million gar nicht gebraucht. Denn sie hätte sich die Reise auch so leisten können. Auch für uns war das ein guter Gedankenanstoß, dass eine lange Reise auch ohne „Geldregen“ möglich ist.

„Das große Los“ als Taschenbuch* >>

Als Kindle E-Book* >>

2. „Frühstück mit Elefanten“ von Gesa Neitzel

Reiseziel: Südafrika

Worum geht’s  im Buch?

Gesa Neitzel ist unzufrieden mit der Gesamtsituation. So richtig unzufrieden. 

Sie beschließt nach Südafrika aufzubrechen und dort eine Ausbildung zur Rangerin zu beginnen. 

Der Start ist etwas holprig. Unter „neutraler“ Kleidung versteht Gesa „schwarz und weiß“. In diesen Farben gekleidet möchte sie in den Busch losziehen. Schwarz und weiß „tragen“ in der Wildnis allerdings auch Zebras – ein gefundenes Fressen für manche Raubtiere.

Als Leser:in kann man Gesa bei ihrer Ausbildung zur Rangerin quasi über die Schulter schauen.  So lernt man ganz nebenbei einiges über die Tiere und das Leben im Busch. Ein Buch über eine tolle Powerfrau, die sich ihren Traum in Afrika verwirklicht hat.

„Frühstück mit Elefanten“*als Taschenbuch >>

Als Kindle E-Book >>

3. „Essen, Schlafen, Laufen“ von Christine Thürmer

Reiseziel: USA

Worum geht’s  im Buch?

Durch einen Todesfall im engen Freundeskreis wird Christine bewusst, wie endlich das Leben doch sein kann.

Kurzerhand kündigt sie ihren Job und begibt sich auf den „Pacific Crest Trail“ im Westen der USA. Das ist nicht irgendein Wanderweg. Es ist einer der berühmtesten Wanderwege der Welt und führt an der gesamten Westküste der USA entlang.

In „Essen, Schlafen, Laufen“ begleitet der Leser Christine Thürmer auf ihrer Langzeit-Wanderung – bei allen Hürden, tollen Erlebnissen und interessanten Begegnungen auf dem Weg.

Laufen. Essen.Schlafen als Taschenbuch* >>

Als Kindle E-Book lesen >>

Mittlerweile ist Christine Thürmer die weitest gewanderte Frau der Welt. Nach dem „Pacific Crest Trail“ ist sie auch noch den „Appalachian Trail“ und den „Continential Divide Trail“ in den USA gelaufen. 

Ein spannendes Gespräch mit Christine Thürmer gibt es auch im Podcast „smarter leben“ zu hören.

Auf Itunes anhören >>

Auf Spotify anhören >>

4. „Der Salzpfad“ von Raynor Wynn

Reiseziel: England

Worum geht’s im Buch?

Raynor und ihr Mann Moth verlieren alles. Ihr geliebtes Haus, ihre geliebten Tiere. Ein Geschäftspartner und ehemaliger Freund haut sie übers Ohr. Ihr gesamtes Geld ist weg. Dazu kommt, dass Moth gesundheitliche Probleme hat.

In diesem Moment der völligen Hoffnungslosigkeit packen die beiden zwei alte Rucksäcke. Raynor und Moth haben sowieso kein Dach mehr über dem Kopf. Dann können sie genauso gut losziehen: Immer entlang des „South West Coast Path“.

Als Leser:in dieses autobiografischen Buches möchte man den beiden gerne hier und da ein paar Pfund zustecken. Sie müssen jeden Penny umdrehen und ihre Ausgaben genau kalkulieren.

Das Buch hat mich persönlich sehr gefesselt und ich war schon während des Lesens gespannt, wie es endet. Ein schönes Buch, um sich daran zu erinnern: Es wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende.

Zum Salzpfad*als Taschenbuch >>

Als Kindle E-Book lesen >>

Auch das zweite Buch „Die wilde Stille“* (Taschenbuch) von Raynor Winn ist sehr lesenswert. Es geht um den Neuanfang nach der Wanderung.

5. „Ausreisser – Abenteuer Panamericana: In zwei Jahren von Alaska nach Feuerland“ von Michaela Schmidt

Reiseziel: Nord- und Südamerika

Worum geht’s im Buch?

Familie Schmidt aus Franken startet zunächst zu dritt auf der Panamericana. Sie wollen von den USA bis nach Argentinien fahren. Unterwegs sind Michaela, Thorben und Tochter Romy mit ihrem „grünen Frosch“, einem Mercedes LKW mit Wohnkabine.

In Mexiko bekommt die Familie Zuwachs: Levi wird geboren. Ab sofort sind sie zu viert und erleben während ihrer Reise viele große und kleine Abenteuer.

Michaela Schmidt nimmt den Leser mit in den Familienalltag auf der Reise. Sie beschreibt herausfordernde Passagen und die wunderschöne Landschaft der verschiedenen Länder. 

Mittlerweile sind die Schmidts schon auf ihrer nächsten Reise aktuell in Indien.

Eine sympathische Familie und ein Mutmacher während unserer Vorbereitung auf die Panamericana.

Ausreisser als Taschenbuch lesen* >>

Zum Kindle E-Book >>

6. „Ins Nirgendwo bitte“ von Franziska Consolati

Reiseziel: Mongolei

Worum geht‘s im Buch?

Eine Reise, die zuvor noch niemand in dieser Art gewagt hat. Mit uralten russischen Karten und Astronautennahrung im Gepäck wagen sich Franziska und ihr Freund auf eine Wanderung in die mongolische Wüste.

Das Paar trifft schon vor der Reise eine klare Absprache, wie es bei Streit oder einem Unfall weitergeht. Ein wichtiger Punkt, wie sich im Verlauf der Reise zeigen wird.

Mit diesem spannenden Buch entdeckt man ein ganz neues Wandergebiet und reist einmal quer durch die Mongolei. 

Ins Nirgendwo bitte als Taschenbuch lesen >>

Als Kindle E-Book lesen >>

7.Away“ von Nic Jordan

Reiseziel: Von London nach Australien

Worum geht’s im Buch?

Per Anhalter von London nach Australien? Kann das klappen?

Nic Jordan meint: Yes! 

Nach einer Trennung lässt sie alles hinter sich und macht sich per Anhalter auf den Weg nach Australien. 

In ihrem Buch erzählt sie anschaulich, dass glückliche Zufälle und ein gutes Bauchgefühl die perfekten Zutaten für eine unglaubliche Reise sein können. Viele gute Menschen und Nics „Reiseflow“ machen dieses Buch zu einem tollen Leseerlebnis.

Away* als Taschenbuch lesen >>

Als Kindle E-Book lesen >>

8. „Land oder Leben“ von Claudia Heuermann

Reiseziel: USA

Worum geht‘s im Buch?

Das Buch ist kein klassisches Reisebuch. Aber es geht trotzdem um das Aufbrechen in das Unbekannte: Als Familie in die amerikanische Wildnis.

Schonungslos ehrlich teilt Claudia Heuermann ihre Erfahrung, wie es ist, eine Selbstversorger-Farm im Nirgendwo zu führen. Wer schon länger den Gedanken hegt, einsam auf dem Land zu leben und sich selbst zu versorgen, dem kann ich dieses Buch sehr ans Herz legen.

Das Buch liest sich an manchen Stellen wie ein Krimi, mehr möchte ich noch gar nicht verraten. Innerhalb von zwei Tagen hatte ich das Buch verschlungen. Und das ist ein extrem gutes Zeichen.

Ab aufs Land mit Claudia Heuermann* >>

Als Kindle E-Book lesen >>

Immer im Gepäck – Mein E-Book Reader

Ich liebe gebundene Bücher und würde gerne eine ganze Bibliothek davon mitnehmen. Aus Platzgründen geht das in unserem Camper leider nicht. Aber eine Bibliothek habe ich trotzdem dabei. In digitaler Form.

Mit dem Kindle E-Book Reader* und dem Kindle Unlimited Abo* habe ich Zugang zu tausenden Büchern. Ich kann jederzeit ein neues Buch herunterladen und lesen. Und im Anschluss einfach wieder zurückgeben.

Für Vielleser wie mich ist der Kindle-Reader ein perfekter Reisebegleiter und inzwischen nicht mehr aus meinem Reisegepäck wegzudenken. 

Der Reader verfügt auch über einen Browser. Das ist ziemlich praktisch, denn dadurch funktioniert er wie ein kleines Tablet. Wenn du ein Amazon Prime Konto hast, kannst du dir auch Filme herunterladen.

Wie funktioniert das genau mit dem Kindle E-Book Reader und dem Abo?

Du brauchst einen Kindle E-Book Reader* und das Kindle Unlimited Abo*.

Für das Abo zahlst du einmal im Monat 9,99€ und kannst dann so viele Bücher kostenlos herunterladen und lesen, wie du möchtest. Auch Zeitschriften und Magazine sind verfügbar.

Um Bücher herunterzuladen, gehst du in deinem Kindle in die E-Book-Bibliothek. Dort findest du unzählige Bücher, die ausleihen kannst. 

Die Bücher zum Ausleihen sind mit „Kindle Unlimited“ markiert. Du kannst diese Bücher unbegrenzt lange leihen (bzw. so lange, wie du das Abo hast). Insgesamt können 10 Bücher gleichzeitig auf deinem Reader gespeichert sein.

Wenn du ein Buch ausgelesen hast und zurückgeben möchtest, dann löschst du das Buch einfach von deinem Kindle.

Natürlich kannst du dir auch unbegrenzt viele Bücher kaufen. Diese Bücher bleiben dann für immer auf deinem Kindle verfügbar.

Tipp: Kindle Unlimited Abo gratis testen

Es gibt übrigens eine kostenlose Möglichkeit, erst einmal in die „E-Book-Welt“ reinzuschnuppern. 

Dafür schließt du ein ganz normales Kindle Unlimited Abo ab und kannst es dann 30 Tage kostenlos testen. Also perfekt für einen Urlaub! 

Innerhalb dieser Probezeit kannst du dir dann überlegen, ob du das Abo danach auch weiter nutzen möchtest (ab dann für 9,99 €/Monat) oder beendest. Falls du es nach der Probezeit beenden möchtest, dann musst du das Abo einfach innerhalb dieser 30 Probetage kündigen. Ansonsten verlängert es sich um einen Monat. 

Auch Stadtbibliotheken haben mittlerweile E-Books zum Ausleihen

Noch ein kleiner Tipp: Inzwischen haben einige Stadtbibliotheken auch E-Books zum Verleih. Falls du Mitglied in einer Stadtbibliothek bist, dann prüfe mal, ob das bei deiner Bibliothek möglich ist. 

In der Bamberger Stadtbücherei war das beispielsweise der Fall. So konnte ich mir für den Urlaub einige Bücher über Reisen als E-Books ausleihen und nach dem Urlaub digital wieder zurückgeben.

Hast du Bücher über Reisen, die dich besonders gefesselt haben und die du empfehlen kannst? Schreib mir gerne hier einen Kommentar, ich freue mich sehr über Buchtipps!

Affiliate Hinweis: Die mit *-gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Kaufst du über den Link, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich gleich.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, speichere ihn ab oder teile ihn – danke!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.